Herzlich willkommen
auf meiner Homepage

„Lassen Sie sich entführen in meine
Cellowelt voller Poesie und Harmonie …“
                    Ihre Alexandra Netzold

„Alexandra Netzold a interprété des oeuvres
de Robert Schumann, de Gabriel Faure, de Nadia
Boulanger et de Richard Strauss avec du feu musical
devant un public de mélomanes impressionés
par leur talent…“
Actualites Musique, Paris

„Alexandra Netzold … with poetry and virtuosity
in perfect harmony …“
Aberdeen News

Latest release:

Biographie


Alexandra Netzold studierte bei Maria Kliegel an der Hochschule für Musik in Köln und beendete ihre Studien bei dem amerikanischen Cellisten Michael Flaksman mit dem Konzertexamen. Zu ihren weiteren Lehrern gehörten Siegfried Palm, Karine Georgian, David Geringas, Daniil Shafran und Radu Aldulescu, in deren internationalen Meisterklassen sie weitere künstlerische Impulse erfuhr. Alexandra Netzold ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, u.a. des Bundeswettbewerbs von „Jugend musiziert“ und des internationalen Musikwettbewerbs „Charles Hennen Concours“ in den Niederlanden 1989. Seitdem entfaltet sie eine internationale Konzerttätigkeit, die große Resonanz bei Publikum und Presse findet. Ihre Konzertreisen führten sie durch viele Länder Europas, u.a. nach Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Schweden, Ungarn, Österreich, Holland und in die Schweiz. 

Alexandra Netzold ist regelmäßiger Gast bei internationalen Musikfestivals und Konzertreihen; es liegen zahlreiche CD-Einspielungen, Rundfunk- und Fernsehproduktionen vor. Auch als Jurorin nationaler Musikwettbewerbe ist sie sehr gefragt und gibt seit dem Jahr 2000 regelmäßig Meisterkurse. Ihr sehr persönlicher Stil wurde geprägt durch die künstlerische Zusammenarbeit mit bedeutenden Musikern wie Mstislaw Rostropowitsch, dem Amadeus Quartett und anderen.

Alexandra Netzold spielt ein Violoncello von Hannibal Fagnola, Torino 1910.

Konzerttermine


1. Januar 2017 > CD-Release-Termin  „Lebenslinien - Brahms/Martinu“; Weltweit

19. Februar 2017 > Konzertrecital;
Walldorf, Laurentiuskapelle, Beginn: 17 Uhr

22. April 2017 > Konzert Cellissima;
Amsterdam

6./7. Mai 2017 > Meisterkurs für Violoncello; Limburgerhof, Schlößchen

14. Mai 2017 > Konzertrecital; Eberbach, Großer Saal der Musikakademie, Beginn: 17 Uhr

3./4. Juni 2017 > Meisterkurs für Violoncello; Heidelberg, Musik Akademie Heidelberg

5. Juli 2017 > Konzert „Ausklang“; Hirschhorn, Klosterkirche, Beginn: 20.45 Uhr

6. August 2017 > Klosterkonzert; Lobenfeld, Klosterkirche, Beginn: 17 Uhr

12. August 2017 > Sommerkonzert; Landau, Katharinenkapelle, Beginn: 19.30 Uhr

2. September 2017 > Konzertrecital; Zürich

20. Oktober 2017 > Konzert; Heidelberg, Hilde Domin Saal, Beginn: 19.30 Uhr

11./12. November 2017 > Meisterkurs für Violoncello; Limburgerhof, Schlößchen

17. November 2017 > CD-Release Konzert; Walldorf, Laurentiuskapelle, Beginn: 19 Uhr

18. Februar 2018 > Konzert; Wiesloch, Kulturhaus, Beginn: 17.00 Uhr

25. März 2018 > Konzert;
Baden-Baden, Residence Bellevue

15. April 2018 > Festkonzert; Stuttgart-Sindelfingen, Goldbergkirche, Beginn: 18 Uhr

12. Mai 2018 > Meisterkurs für Violoncello;
Limburgerhof, Schlösschen

13. Mai 2018 > Festkonzert
; Schlitz / Kassel, Auf dem Richthof, Beginn: 19.30 Uhr

02./03. Juni 2018 > Meisterkurs für Violoncello; Heidelberg, Musik Akademie Heidelberg

18. Juli 2018 > Konzert; Hirschhorn, Klosterkirche, Beginn: 20.45 Uhr

05. August 2018 > Konzert; Lobenfeld, Klosterkirche, Beginn: 17.00 Uhr

08. September 2018 > Cellissima-Konzert; Zürich

21. Oktober 2018 > Konzert; Bad Dürkheim, Haus Catoir

10./11. November 2018 > Meisterkurs für Violoncello; Limburgerhof, Schlösschen

24.11.2018 > Festkonzert; Hirschhorn, Kloster, Beginn: 19 Uhr

Bildergalerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diskographie

LEBENSLINIEN  

Johannes Brahms
Cellosonate e-moll op. 38 * Wiegenlied op. 49

Bohuslav Martinu
Arabesque Nr. 5 * Variations sur un thème slovaque

Alexandra Netzold - Violoncello
Brigitte Becker - Klavier


Compact Disc, 42 Minuten, DDD, 2016
Bestellnummer: SACD 9250


Die CD kann im Fachhandel, als Download oder über nachfolgende Adresse bezogen werden: www.bauerstudios.de

ENCORE!

Zugaben - Piecen von

Enrique Granados, Gabriel Faure, Sergej Rachmaninoff, Peter Tschaikowsky, Camille Saint-Saens, Manuel de Falla, Robert Schumann, Nadia Boulanger

Alexandra Netzold - Violoncello
Brigitte Becker - Klavier


Compact Disc, 42 Minuten, DDD, 2014
Bestellnummer: KLASSIKLABEL SACRAL SACD 9237


Die CD kann im Fachhandel, als Download oder über nachfolgende Adresse bezogen werden: www.bauerstudios.de

ROBERT SCHUMANN & RICHARD STRAUSS

Robert Schumann
Fantasiestücke op. 73 * Adagio und Allegro As-Dur op. 70

Richard Strauss
Cellosonate F-Dur op. 6

Alexandra Netzold - Violoncello
Brigitte Becker - Klavier


Compact Disc, 47 Minuten, DDD, 2007
Bestellnummer: Animato ACD6102.


Die CD kann im Fachhandel, als Download oder über nachfolgende Adresse bezogen werden: www.bauerstudios.de

FRANZ SCHUBERT & JOHANNES BRAHMS

Franz Schubert
Arpeggione Sonate a-moll D. 821

Johannes Brahms
Cellosonate F-Dur op. 99

Alexandra Netzold - Violoncello
Olivera Pavicevic-Mladenov - Klavier


Compact Disc, 55 Minuten, DDD, 1996


Die CD kann im Fachhandel, als Download oder über nachfolgende Adresse bezogen werden:
Musikhaus Hochstein Heidelberg

Sind Sie neugierig geworden? Hörbeispiele finden Sie auf YouTube. Link

Repertoire

 

Bach Suite für Violoncello solo I G-Dur
Suite für Violoncello solo II d-moll
Suite für Violoncello solo III C-Dur
   
Beethoven Sonate F-Dur op. 5 Nr. 1
Sonate g-moll op. 5 Nr. 2
Sonate A-Dur op. 69 Nr. 3
Variationen Es-Dur über das Thema "Bei Männern, welche Liebe fühlen"
   
Braun ANTEA 2004 (Gewidmet Alexandra Netzold)
Metamorphosen 2005
   
Bolling Suite for Cello and Jazz Piano Trio
   
Boulanger Trois pieces
   
Brahms Sonate e-moll op. 38
Sonate F-Dur op. 99
Wiegenlied op. 49 Nr. 4
   
Bruch Kol Nidrei op. 47 für Violoncello und Orchester
   
Chopin Polonaise brillante op. 3
Sonate g-moll op. 65
   
DeFalla Danse rituelle du feu
   
Elgar Konzert für Violoncello und Orchester e-moll op. 85
   
Faure Après un rêve
Berceuse
Sicilienne op. 78
   
Franck Sonate A-Dur
   
Francoeur Adagio und Allegro E-Dur
   
Gardonyi Variationen über ungarisches Kirchenlied für Violoncello
und Orgel (1988)
   
Gershwin "Summertime"
"I got rhythm"
   
Granados Andalusischer Tanz Nr. 5
   
Glasunow Chant du Ménéstrel op. 71 für Violoncello und Orchester
  Sérénade Espagnole op. 20 Nr. 2 für Violoncello und Orchester
   
Haydn Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur
   
Martinu Variationen über ein slowakisches Thema (1959)
Arabesque Nr. 5
   
Piazzolla Le grand Tango
   
Rachmaninoff Sonate op. 19
Vocalise op. 34 Nr. 14
Danse orientale op. 2 Nr. 2
   
Rubinstein Mélodie op. 3 Nr. 1 für Violoncello und Orchester
Saint-Saens Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 33
Le Cygne für Violoncello und Orchester
   
Schostakowitsch Sonate d-moll op. 40
   
Schubert Arpeggione-Sonate a-moll
Ave Maria op. 52 Nr. 4
   
Schumann Adagio und Allegro As-Dur op. 70
Phantasiestücke op. 73
   
Strauss Sonate F-Dur op. 6
   
Stravinsky Suite italienne (1932)
   
Tschaikowsky Nocturne d-moll für Violoncello und Orchester
  Valse sentimental op. 51 Nr.6
   
Vivaldi Sonaten I - VI
Konzert für zwei Violoncelli
und Orchester g-moll

Presse

 

"Alexandra Netzold a interprété des oeuvres de Robert Schumann,
de Gabriel Faure, de Nadia Boulanger et de Richard Strauss avec du
feu musical devant un public de mélomanes impressionés par leur talent…"
Actualites Musique, Paris

"Alexandra Netzold … with poetry and virtuosity in perfect harmony …"
Aberdeen News

"Con eleganza e bellezza"
Picus Giornale Ascoli Piceno

"Alexandra Netzold begeisterte mit romantischer Fülle … solch eine Qualität
hört man nicht alle Tage!"
Rheinische Nachrichten, Gladbeck

"Schumann und Strauss – Pretiosen der Kammermusik par excellence …
auf höchstem Niveau…"
Deutsches Fono Forum

"Spiel voller Klangsinn und Empfindung"
Bensheimer Zeitung

"Aufregender Abend voller Musikalität"
Westfälischer Anzeiger

" ... die Cellistin musizierte voller Intensität. Zum gut begleitenden
Baden-Badener Orchester bereitete sie den Zuhörern mit dieser elegisch
melancholischen, bisweilen dämonischen Komposition Elgars ein musikalisch
seltenes Hörerlebnis ... eine solistische Glanzleistung!"
Badisches Tagblatt, Baden-Baden

"... Alexandra Netzolds Cellospiel ist geprägt von nobler Kultur in Ton und
Gestaltung, ... mit Leidenschaft und stilistischer Souveränität..."
Mannheimer Morgen

"... wahrhaft feinsinnig-kultivierte Klangnoblesse und geschmeidig-bewegliche
Artikulation...
Das Orchester

"... Im Largo brachte die Solistin durch ihren in allen Lagen wunderbar
kultivierten Ton den Zuhörer zum Schwelgen..."
Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg

"Kliegel-Schülerin begeisterte Konzertpublikum"
Herborner Echo

"... hier ließ die junge Cellistin Alexandra Netzold keinen Zweifel an ihrer
überragenden Begabung aufkommen: rasant zupackend riss sie ... das Orchester mit..."
Die Rheinpfalz

"... Sie spielte traumhaft sicher mit einem intensiven, zum ernsten, in die Tiefe
gehenden Monolog fähigen Ton ... die Musik scheint durch sie wie ein großer Atem
hindurch zu strömen..."
Reutlinger Generalanzeiger


Kontakt

 

Alexandra Netzold
Konzertcellistin

Höhenweg 59
69434 Hirschhorn am Neckar
Deutschland/Germany
Telefon: +49 (0)6272 / 3486

 

Musik Akademie Heidelberg
Deutschland/Germany


Friedrich-Ebert-Anlage 26
69117 Heidelberg
Telefon: 0172 / 976 98 59

 

Internet: www.netzold.com
E-Mail: alexandra@netzold.com